Kenner

<< Klicke um Table of Contents anzuzeigen  >>

Navigation:  Vorbereiten der Erfassungsdateien > Kenner und Faktoren >

Kenner

Wie bereits im Abschnitt Kenner und Faktoren beschrieben, sind Kenner (nicht mit Lohnkennern zu verwechseln!) Informationen mit einem bestimmten Aufbau und Inhalt,

die der Steuerung der Lohndatenkonvertierung ganz allgemein dienen.

Die in diesem Abschnitt beschriebenen Kenner gelten grundsätzlich für alle vom dekodi-Lohnkonverter unterstützen Lohnbuchhaltungssysteme.

 

Der dekodi-Lohnkonverter kennt folgende Kenner:

 

[IGNORIEREN]

Enthält eine Zelle einer Excel-Tabelle den  Text [IGNORIEREN] , dann wird diese von der Verarbeitung ausgeschlossen.

Dieser Kenner ist dann sehr hilfreich, wenn Sie Ihre Excel-Datei eine Muster-Tabelle mit Lohndaten enthält, die aber nicht verarbeitet werden dürfen.

 

[ENDE]

Mit diesem Kenner können Sie das Ende eines Datenbereichs von Hand setzen.

Verwenden Sie diesen Kenner immer dann, wenn Sie unterhalb einen Datenbereiches Daten und Text angeben möchten, der nicht verarbeitet werden darf (z. B. Überschriften, Hinweistexte etc.).

Der Kenner muss am Ende des Datenbereiches stehen.

Ein Beispiel für den Einsatz des [Ende]-Kenners finden Sie hier.

 

INFO  INFOS  SUMME  SUMMEN KONTROLLSUMMEN  KONTROLLE  KONTROLLWERTE als Kenner im Datenbereich

Wird einer dieser Texte als Spaltenüberschrift eingesetzt, dann werden alle Zeilen dieses Datenbereiches, die in dieser Spalte einen Wert enthalten, nicht ausgewertet.

Der Inhalt der Zellwertes in der entsprechenden Zeile ist dabei unerheblich, die Zelle darf nur nicht leer sein!

 

Summenspalte Beispiel

 

Abb. Summen- und Informationszeilen durch Verwendung des Kenners Kontrollwerte

 

 

Hinweis

Für alle o. g.  Kenner gilt: Die Zelle, in der sich der Kenner befindet, darf außer diesem keinen weiteren Text enthalten sein!

Die Groß- und Kleinschreibung ist für die Erkennung des Kenners unerheblich.

 

INFO  INFOS  SUMME  SUMMEN  KONTROLLE  KONTROLLWERTE als Kenner in der Spalte Personal-Nummern.

Arbeiten Sie im Datenbereich mit einer Personal-Nummernspalte, können die o. g. Kenner direkt in diese Spalte eingesetzt werden.

Im Gegensatz zu allen anderen Kennern darf hier der Kenner mit anderen Texten kombiniert werden.

 

 

Summenspalte Beispiel 2

Abb. Beispiel Summenzeilen durch Kenner in der Spalte Personal-Nr.

 

 

 

Hinweis

Verwenden Sie in der Spalte Personal-Nr. einen Text, der keinen Summenkenner enthält, wird die Verarbeitung der Lohntabelle mit einem Fehler abgebrochen.