Konverterleistung

<< Klicke um Table of Contents anzuzeigen  >>

Navigation:  »Keine Topics über dieser Ebene«

Konverterleistung

Viele Unternehmen erfassen ihre Lohnbewegungsdaten in Excel-Dateien und leiten diese zur weiteren Bearbeitung an eine Steuerberatungskanzlei, ein Lohnbüro oder an die eigene Lohnbuchhaltungsabteilung weiter.

Der dekodi Lohnkonverter ermöglicht es, Excel-Lohntabellen in Dateien umzuwandeln, die im Anschluss direkt in das jeweilige Lohnbuchhaltungssystem eingelesen werden können.

Der Aufbau der Lohntabellen spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Der Konverter kann die unterschiedlichsten Tabellenkonstellationen verarbeiten, ist kalendariumsfähig und unterstützt Kostenstellen und Kostenträger.

 

Der Nutzen des dekodi Lohnkonverters ist daher zum einen eine deutlich reduzierte manuelle Erfassungstätigkeit im Bereich der Lohnbewegungsdaten (bis zu 95%), zum anderen ermöglicht der Lohnkonverter die Verarbeitung von großen Lohnmandaten, die z.B. für eine Steuerkanzlei – eben aufgrund der hohen manuellen Erfassungsleistung – bisher nicht lukrativ waren. Zudem gehören damit irrtümliche Übertragungsfehler der Vergangenheit an.

 

Der organisatorische Ablauf der Lohndatenerfassung ist denkbar einfach:

Der Anwender trägt die Lohnbewegungsdaten in eine oder mehrere  Excel-Mappen bzw. -Tabellen ein.

Danach lädt er die Excel-Datei(en) in den dekodi Lohnkonverter hoch. Der Lohnkonverter überprüft nun die übergebenen Dateien, konvertiert die Daten in das Format des angegebenen Lohnbuchhaltungssystem und stellt die entsprechende(n) Datei(en) zum Download für den Anwender bereit.

Anschließend muss der Anwender die heruntergeladenen Dateien nur noch in in sein Lohnbuchhaltungssystem einlesen.